Elbe-Saale

Landesverband Elbe-Saale

VCD unterstützt Petition für mehr Sicherheit auf der Jahnallee

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit insbesondere für Radfahrerinnen und Fußgänger wird die Petition zur Errichtung beidseitiger Radverkehrsanlagen und mehr Sicherheit vom VCD unterstützt.

Pressemitteilung


VCD Leipzig




VCD unterstützt Petition für mehr Sicherheit auf der Jahnallee



Nachdem in den letzten Wochen und Monaten immer wieder schwere Unfälle auf der inneren Jahnallee passiert sind, fordert der VCD die Stadtverwaltung zu schnellem Handeln auf. Die zuletzt geäußerte Überlegung, dort Tempo 30 einzuführen, ist zwar ein erster Schritt in die richtige Richtung, er beseitigt aber die bestehenden Probleme nur unzureichend.


„Klar ist, dass immer mehr Radfahrer auf der Jahnallee unterwegs sind und diese durch die am Rand parkenden Autos immer wieder in gefährliche Situationen gebracht werden.Der Status quo ist für alle Verkehrsteilnehmer unbefriedigend.“, beschreibt Gustav Lieberknecht, Sprecher des VCD Leipzig, die Situation.


Aus Sicht des VCD entstehen lebenswerte Städte durch Straßen für Menschen. Um Straßenleben in der Geschäftsstraße zu ermöglichen, muss der Straßenraum dort umgestaltet werden. „Was wir brauchen, sind weniger Autos und dafür mehr Sicherheit und Aufenthaltsqualität“, so Lieberknecht. Nach Ansicht des VCD müssen die parkenden Autos weichen und der Platz für Radfahrer und Fußgänger genutzt werden.


Die Verringerung auf eine Fahrspur, auf der die Tram natürlich weiterhin Vorfahrt vor dem Kfz-Verkehr erhalten soll, ist aber nicht nur für die Sicherheit der Radfahrenden ein großer Gewinn. Auch mit Blick auf die Belastung der Anwohner mit Abgasen und Lärm in der Jahnallee ist dieser Schritt dringend notwendig. Zudem ist die innere Jahnallee mit vielen kleinen Geschäften wichtig für das prosperierende Waldstraßenviertel und muss in dieser Funktion weiter gestärkt werden.


„Auf der Jahnallee sehen wir, wie sich die Menschen die Straßen buchstäblich zurückerobern. Politik und Verwaltung müssen diese Entwicklung fördern und dafür sorgen, dass es nicht zu weiteren schweren Unfällen kommt.“, ergänzt der VCD-Landesvorsitzende Laurenz Heine


Aus diesem Grund unterstützt der VCD zusammen mit weiteren Umweltverbänden die Petition „Sicheren Radverkehr in der inneren Jahnallee ermöglichen“ - https://www.openpetition.de/petition/online/radverkehrsanlagen-in-der-inneren-jahnallee-leipzig#petition-main


Mehr Informationen zum VCD Projekt »Straßen für Menschen« finden Sie hier: www.vcd.org/themen/strasse-zurueckerobern

zurück