Elbe-Saale

Publikationen

Publikationen des VCD Elbe-Saale

In der Publikationsdatenbank des VCD Elbe-Saale finden Sie alle Papiere, Hintergründe, Positionen, Stellungnahmen oder Faltblätter und Broschüren zum kostenlosen Download.

Unsere Publikationen

Positionspapiere

Für eine ökologische Mobilität in Sachsen-Anhalt
Argumente für den Erhalt der Bahn zwischen Döbeln und Meißen
Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte Mitteldeutschlands
Finanzierung des Schienennahverkehrs 2014

Stellungnahmen

Zum Bundesverkehrswegeplan 2030
Zur Fortschreibung des Nahverkehrsplanes für den Nahverkehrsraum Chemnitz und Zwickau 2016 – 2020
Zur Radverkehrskonzeption für Sachsen 2013

Faltblätter & Broschüren

Hintergrundinformationen

Wege am Hang - Radebeuler Steillagen im VCD-Test
Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in Thüringen 2014
Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in Sachsen 2014

Fernverkehrskonzept 2017+

Die Neubaustrecke Leipzig - Erfurt - Ebensfeld ist Teil der Schnellverbindung von Berlin über Halle, Leipzig und Erfurt nach Nürnberg und damit des Verkehrsprojekts Nr. 8 der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit (VDE).

Ausgangssituation des VCD-Fernverkehrskonzeptes ist die mittelfristig bevorstehende Inbetriebnahme dieser Neubaustrecke, wodurch abzusehen ist, dass sich die Verkehrsströme im Schienenpersonenverkehr vor allem in den Bundesländern Sachsen und Thüringen stark ändern.

Zu diesem Zwecke wurde auf Basis der beim Dresdner Institut für Regional- und Fernverkehrsplanung (iRFP) vorhanden Infrastruktur- und Fahrzeugdaten sowie unter Beachtung bereits bestehender Konzeptionen ein Fahrplankonzept für alle Fernverkehrslinien und ausgewählte Regionalverkehrslinien hergeleitet.

Der VCD bemängelt bei der Deutschen Bahn AG fehlende öffentliche Transparenz bei den Zukunftsplanungen und befürchtet, dass die Bahn beabsichtige, künftig in weiteren mitteldeutschen Städten keine Fernzüge mehr halten zu lassen. Wir wollen dem entgegenwirken und möchten mit einem neuen Fahrplankonzept beweisen, dass für diese Städte ein attraktives Fernverkehrsangebot machbar ist.

Stand: Juni 2012

Zum Download: