Elbe-Saale

Thüringen

Erfolgreicher Radentscheid in Jena

Ein Bündnis aus ADFC, BUND, VCD sowie weiteren Jenaer Verbänden hat in diesem Jahr erfolgreich einen Radentscheid in Jena durchgeführt. Die Kernziele sind auch in das Radverkehrskonzept der Stadt eingeflossen.

 

Ein Bündnis aus ADFC, BUND und VCD sowie weiteren Jenaer Verbänden führte dieses Jahr einen Radentscheid durch und sammelte binnen der Viermonatsfrist von Ende Juni bis Ende Oktober ungefähr 9000 Unterschriften. Das notwendige Quorum von 6000 Unterschriften war damit erreicht. Im Laufe der Sammlungszeit traten die VertreterInnen des Radentscheids mit der Stadt Jena in Verhandlung. Im Ergebnis entstand eine Beschlussvorlage, mit der die Kernziele des Radentscheids mit hoher Priorität in das fortzuschreibende Radverkehrs-konzept der Stadt aufgenommen wurden. Die Finanzierung sieht 22,50 € pro Jahr und Einwohner:in in 2023/2024 vor. Die Ausgaben sollen auf 45 € pro Jahr und EinwohnerIn in 2029/2030 ansteigen.

Am 13. Oktober 2021 wurde diese Beschlussvorlage im Stadtrat mit großer Mehrheit angenommen. Da die Ziele des Radentscheids durch den Beschluss - mit breiter Unterstützung – angenommen wurden, beendete das Bündnis die Sammlung. Allen UnterstützerInnen sehr herzlichen Dank!

Klar ist aber auch: Der Radentscheid Jena ist mit dem Beschluss nicht beendet, denn der Stadtratsbeschluss ist erst der Anfang. Nun gilt es, die Erstellung des städtischen Radverkehrskonzepts kritisch zu begleiten, ein Auge auf kommende verkehrsbezogene Stadtratsbeschlüsse und städtische Verkehrsplanungen und vor allem auf die Haushalts-verhandlungen im nächsten Jahr zu haben. Es wird weiterhin viele Aktive brauchen, um den Radverkehr in Jena voranzubringen.

Weitere Infos zum Radentscheid:
https://radentscheid-jena.de/

Alle den Jenaer Radentscheid unterstützenden Personen sind hier gelistet:
https://radentscheid-jena.de/wer-wir-sind/

 

zurück