Elbe-Saale

Pressemitteilung: Stadt Chemnitz und »Sachsendreieck« gestalten intelligente Mobilität im Wohnquartier

Wohnungswirtschaft, Kommunen, Mobilitätsdienstleister und der ökologische Verkehrsclub VCD setzen gemeinsam klimafreundliche Infrastruktur für Bürgerinnen und Bürger um. Dialogforum am 25. November 2019 in Chemnitz vermittelt Akteuren Praxisbeispiele. VCD-Publikation »Intelligent mobil im Wohnquartier« enthält elf Handlungsempfehlungen für Kommunen und Wohnungswirtschaft.

Hier die vollständige Pressemitteilung des VCD zum Dialogforum am 25. November 2019.

In Zukunft müssen sich die Wohnungsmarktakteure aus wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Gründen intensiver mit innovativen Mobilitätskonzepten auseinandersetzen. Im Rahmen des Modellprojektes »Wohnen leitet Mobilität« hat der VCD gemeinsam mit seinen Projektpartnern, dem Öko-Institut und dem Deutschen Mieterbund, bei insgesamt 25 Dialogforen deutschlandweit erstmals Vertreter der Wohnungswirtschaft mit Vertretern der kommunalen Verwaltungen sowie Mobilitätsdienstleister an einen Tisch gebracht. So findet am Montag, den 25. November 2019 das Dialogforum in Chemnitz statt und vermittelt den Akteuren Beispiele, die bereits in der Praxis umgesetzt wurden. Denn Fazit der Zusammenarbeit ist: Der Schlüssel für klimafreundliche Mobilität liegt in einer guten Kooperation zwischen den Akteuren.

Informationen zur Projektregion und das Programm des Dialogforums können hier gefunden werden: womo.vcd.org/sachsendreieck

Auch in seinem nun erschienenen Leitfaden gibt der VCD elf Handlungsempfehlungen, um klimafreundliche Mobilität im Wohnquartier erfolgreich umzusetzen. So empfehlt der VCD der Wohnungswirtschaft, für eine integrierte Stadt- und Verkehrsplanung mit kommunalen Akteuren und Mobilitätsdienstleistern zusammenzuarbeiten.

Die Publikation kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden: womo.vcd.org

zurück