Elbe-Saale

Wer wird denn da gleich in die Luft gehen!

Am Donnerstag, den 19.09.2019, veranstalten wir von 18 bis 20 Uhr im Verkehrsmuseum Dresden zusammen mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der Mobilität in Dresden.

 

Die Ein­woh­ner­zah­len in deutschen Groß­städ­ten steigen und damit nimmt auch der Verkehr. Zugleich wächst die Sorge in der Be­völ­ke­rung über spürbare Kli­ma­ver­än­de­run­gen und Luft­ver­schmut­zung. Was muss also in Dresden getan werden, um eine pra­xis­taug­li­che und von der Be­völ­ke­rung ak­zep­tier­te Ver­kehrs­wen­de um­zu­set­zen? Ist der elek­trisch be­trie­be­ne PKW dabei das Fort­be­we­gungs­mit­tel der Zukunft? Können Elek­trorol­ler und Fahrräder den Verkehr re­du­zie­ren? Spielen klas­si­sche Mas­sen­ver­kehrs­mit­tel wie Bus, Stadt- und S-Bahn doch die ent­schei­den­de Rolle dabei? Was kostet uns die Ver­kehrs­wen­de und worauf müssen sich Bür­ge­rin­nen und Bürger gefasst machen?

Auf dem Podium werden sitzen

  • Dr. Peter Lames
    Finanzbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden
  • Dr. Jan Werner
    Geschäftsführer KCW GmbH Berlin, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Verkehrsclubs Deutschland e.V.
  • Marco Weiß
    Head of New Mobility & Innovations Volkswagen Sachsen GmbH
  • Jashar Seyfi
    General Manager Nord- und Ostdeutschland Lime Deutschland GmbH

Moderator ist Hanno Griess (MDR AKTUELL Radio)

Der Eintritt ist im übrigen frei.

Also dann, es sind alle herzlich eingeladen. Kommt zahlreich!

 

zurück