VCD Elbe-Saale Nachrichten http://elbe-saale.vcd.org de_DE VCD vor Ort Thu, 25 Jul 2024 02:00:35 +0200 Thu, 25 Jul 2024 02:00:35 +0200 TYPO3 EXT:news news-15745 Tue, 23 Jul 2024 19:32:28 +0200 Noch Energie fürs Klima? /der-vcd-in-elbe-saale/sachsen/ortsgruppe-dresden/ltw24-podium-klimabuendnis news-15738 Mon, 22 Jul 2024 15:14:27 +0200 PM Fahrraddemonstration „Heißer Sommer - Coole Räder“ /startseite/detail/pm-fahrraddemonstration-heisser-sommer-coole-raeder Traditionell am letzten Freitag findet in Erfurt am 26.7.2024 um 18:30 Uhr die Fahrraddemonstration (Critical Mass) statt.


Startpunkt ist wieder der Vorplatz am Hauptbahnhof. Die Route verläuft durch den nördlichen Teil Erfurts (Johannesvorstadt, Ilversgehofen, Andreasvorstadt, Altstadt) und endet auf dem Domplatz.


Dieses Mal steht die CM unter dem Motto ,,Heißer Sommer - Coole Räder“.
Mit dieser Tour wollen die Initiatoren die Stadtverwaltung und den neu gewählten Stadtrat darin erinnern, dass bei der Verkehrswende mehr Druck und Tempo erforderlich ist und es nicht ausreicht, den touristischen Radverkehr auszubauen. Die Bedingungen für den Alltagsradverkehr müssen schnellstmöglich verbessert werden.
Der zweite Schwerpunkt der Veranstaltung ist zum Schuljahresanfang die Forderung an die Stadt, für sichere Fuß- und Radwege zu den Schulen zu sorgen.
Auch hier kommt man einfach nicht voran.


Die familienfreundliche Fahrradtour ist für alle Interessierten offen.

]]>
news-15143 Fri, 24 May 2024 16:41:49 +0200 Petition gestartet! /der-vcd-in-elbe-saale/sachsen/ortsgruppe-dresden/petition-spnv-tsmc news-15131 Wed, 22 May 2024 13:51:43 +0200 Fahrraddemo „Radeln gegen Hass und Hetze“ am 24.5.2024 um 18:30 Uhr /startseite/detail/fahrraddemo-radeln-gegen-hass-und-hetze-am-2452024-um-1830-uhr Am 24.5.2024 um 18:30 Uhr startet auf dem Willy-Brandt-Platz am Erfurter Hbf die Fahrraddemo „Radeln gegen Hass und Hetze“.
Der VCD Erfurt lädt alle Bürger*innen zu einer gemeinsamen und bunten Radtour durch die Landeshauptstadt ein, um Gesicht gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit
zu zeigen.
„Im Vorfeld der Kommunal- und Europawahl ist es wichtig aufzuzeigen, dass wir den zunehmenden Hass nicht tatenlos zur Kenntnis nehmen. In allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wie auch bei einer notwendigen sozialverträglichen Verkehrswende können wir keine menschenverachtende und die Tatsachen verleugnende Politik rechtsextremistischer Parteien und Gruppierungen gebrauchen.“, so Falko Stolp vom VCD Elbe-Saale/Erfurt.
Zur Tour sind selbstverständlich und besonders auch die Kandidat*innen der demokratischen Parteien und Gruppierungen für die Kommunalwahl am 26.5.24 eingeladen.
Die Tour führt durch die Innenstadt, Magdeburger Allee, Juri-Gagarin-Ring und endet am Fischmarkt.
„Gute Laune, Weltoffenheit und Vielfalt sind nicht nur zu dieser Demo unsere täglichen Begleiter*innen.“, so Stolp weiter.

]]>
news-15120 Tue, 21 May 2024 00:00:00 +0200 Wahlprüfsteine 2024 /startseite/detail/pm-wahlpruefsteine-2024 news-14945 Wed, 17 Apr 2024 09:02:29 +0200 Abbruch des Verkehrsversuchs stellt Weichen für die Klimakatastrophe /startseite/detail/abbruch-des-verkehrsversuch-stellt-weichen-fuer-die-klimakatstrophe Die den Verkehrsversuch am Blauen Wunder begleitenden Verkehrserhebungen laufen zwar erst jetzt, aber ad hoc Reaktionen, Wut und die für Dresden übliche Fossilideologie bestimmen bereits das Ergebnis. Während die Gegner jedweder Änderung sich in Fantasielösungen und Polemik verlieren, scheinen sogar Morddrohungen als Werkzeug der politischen Agitation legitim.

Diese Art der Politik ist zumindest unfair und voreingenommen. Der vorzeitige Abbruch durch die Stadt trotz unterschreiten der zuvor fachlich festgelegten Kriterien jedoch ist ein Desaster für planvolles Verwaltungshandeln und ein düsteres Zeichen für die Herausforderungen zur Bewältigung der Klimakrise.

Der VCD schätzt diese Vorgehensweise als unsachlich sowie unfachlich ein und sieht sie deshalb äußerst kritisch.
Klar ist: die zu klärenden Fragen bleiben offen. Der Abbruch ist ein Bärendienst in der ganzen Debatte.
Und: Die Stadtspitze fertigt hier eine Blaupause für zukünftige Versuche an. Wer am lautesten poltert, gewinnt. Wissenschaftlicher Begleitung wird gar nicht erst Raum gegeben.

]]>
news-14942 Tue, 16 Apr 2024 12:10:30 +0200 Eine sozialverträgliche Verkehrswende macht „Elterntaxis“ überflüssig /startseite/detail/eine-sozialvertraegliche-verkehrswende-macht-elterntaxis-ueberfluessig Eine sozialverträgliche Verkehrswende macht „Elterntaxis“ überflüssig

Pressemitteilung des VCD Elbe/Saale zum TA-Artikel Kritik an „Elterntaxis“ vom 16.4.24


Tagtäglich nimmt man in der öffentlichen Diskussion war, wie autozentriert in Deutschland Politik gemacht wird und das in allen Bereichen, vom angeblichen Fahrverbot bis zum Elterntaxi. „Es zeigt sich ständig, wer des deutschen liebstes Kind ist - das Auto.“, so Falko Stolp, Vorsitzender des VCD Elbe/Saale. „Selbst auf den Weg zur Schule kommt man aus der Spirale nicht raus: Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, damit diese nicht von Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, umgefahren werden, fahren… „ so Stolp weiter.
Der VCD stellt sich dieser Problematik schon seit Jahren und bietet Kommunen und Schulen durch eine Vielzahl von Projekten und Materialien entsprechende Unterstützungen an. Vom „Zu Fuß zu Schule Tag“ über den Lauf- oder Bicibus bis zum Projekt Fuß- und fahrradfreundliche Schule“. Bei letzterem führen die Kinder einen Vor-Ort-Check hinsichtlich Schulwegsicherheit durch um dann mit dem Schulträger Verbesserungen zu besprechen.
Für die Kommunen bietet der VCD Unterstützung hinsichtlich der Einrichtung von Schulstraßen an. Schulstraßen sind keine neue Erfindung. In Italien z.B. gibt es am Morgen und mittags vor den Schulen keinen Autoverkehr.
„Eine sozial verträgliche Verkehrswende ist aus Umweltschutzgründen notwendig. Diesen Fakt dafür zu nutzen, dass unsere Kinder sich selbstbestimmt zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn in der Stadt bewegen können, ist für mich ein logischer Schluss.“ so Stolp zum Abschluss.

]]>
news-14811 Mon, 11 Mar 2024 16:16:08 +0100 Fahr Rad - Fürs Klima auf Tour /startseite/detail/fahr-rad-fuers-klima-auf-tour Erfurt, 8.3.24 Jedes Jahr aufs Neue finden Klimakonferenzen statt, auf denen Politiker und Politikerinnen lange reden, viel versprechen, aber kaum etwas Konkretes für das Klima und die Umwelt beschließen. Den Klimaschutz können wir alle aber auch in die eigene Hand nehmen. Zum Beispiel während der VCD-Kampagne „FahrRad! Fürs Klima auf Tour“, bei der Jugendliche einen eigenen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Am 1. März fällt bundesweit der Startschuss für die neunte Runde.

Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren sind aufgerufen, zwischen März und August in die Pedale zu treten und kräftig Kilometer zu sammeln. Ziel ist es, gemeinsam über eine Million Kilometer auf dem Fahrrad zurückzulegen und damit circa 133 Tonnen klimaschädliches CO2 einzusparen, das sonst durch Autofahrten zur Schule, zum Sport oder zum Musikunterricht entstanden wäre.

Anmelden können sich Jugendgruppen, Schulklassen und Familien mit Kindern im Alter von 12 und 18 Jahren ab sofort und fortlaufend bis Ende August unter www.klima-tour.de. Ab dem 1. März kann dann jeder auf Schul- und Freizeitwegen erradelte Kilometer auf dem Online-Portal eingetragen werden. Dies bringt die teilnehmenden Gruppen gleichzeitig auf einer virtuellen Tour durch Deutschland und Europa voran. An 18 Stationen auf dieser Online-Tour werden Fahrrad- und Klimathemen jugendgerecht präsentiert. Außerdem gibt es Mitmachaktionen und Quizfragen. Für die Kombination aus richtigen Antworten und gesammelten Fahrradkilometern können als Hauptgewinn bis zu 500 Euro für die Gruppenkasse, eine Fahrradabstellanlage und weiteres Equipment für kommende Radausflüge gewonnen werden. Lehrkräfte und Jugendgruppenleiter finden auf der Webseite Unterrichtsmaterialien und Aktionsideen aus den Bereichen Fahrrad, Klimaschutz und Mobilitätserziehung.

Falko Stolp vom Landesverbande Elbe-Saale bzw. Ortsgruppe Erfurt betont: „Radfahren bietet auch unmittelbar Vorteile für die Kinder und Jugendlichen. Sie werden selbstständig mobil, unabhängig von den Eltern und ihren Autos. Darüber hinaus wirkt Radfahren Bewegungsmangel entgegen, verbessert die Sauerstoffversorgung des Gehirns und unterstützt damit auch seine Entwicklung. Auf diese Weise macht Radfahren doppelt fit: körperlich und geistig. Das spannende an der Teilnahme ist auch, dass die Jugendlichen über die Mitmachaktion Einfluss auf die kommunale Politik nehmen können, um die Situation für die Radfahrenden vor Ort zu verbessern, zum Beispiel durch das Aufzeigen von Verbesserungen im Radwegkonzept der Stadt Erfurt.“

Der Frühling kann kommen!

 

Archivfoto: Kidical Mass in Erfurt

Für Rückfragen: Falko Stolp, 0151 15676441

]]>
news-14721 Sat, 24 Feb 2024 18:02:00 +0100 Einladung zur Mitgliederversammlung 2024 https://elbe-saale.vcd.org/startseite/detail/mitgliederversammlung2024 news-14661 Thu, 15 Feb 2024 13:46:35 +0100 Autofasten 2024 zusammen mit BUND, Stadt Erfurt, VMT & Kreativ Mobil Erfurt https://www.vmt-thueringen.de/autofastenauftakt-am-aschermittwoch-auf-dem-anger/ news-14660 Thu, 15 Feb 2024 13:44:26 +0100 Der MDR über das Autofasten 2024 https://www.ardmediathek.de/video/mdr-thueringen-journal/wir-waere-es-mal-mit-autofasten/mdr-thueringen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy8xODU5NDIwYi03Mjc5LTRmZGMtOGE0NC00YWU2NDk4YWEwZDA news-14554 Tue, 23 Jan 2024 13:14:00 +0100 Probetraining AUTOFASTEN /startseite/detail/probetraining-autofasten Auch im Jahr 2024 findet regelmäßig am letzten Freitag des Monats die Fahrrademonstration Critical Mass in Erfurt statt. Die Radlerinnen aller Altersgruppen treffen sich am 26.1.24 wie gewohnt um 18:30 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz am Erfurter Hauptbahnhof.
Generelles Anliegen ist es, die Politik und die Stadtverwaltung mit dieser Demonstration daran zu erinnern, dass zur notwendigen Verkehrswende eine schnellere Verbesserung der Bedingungen für den Fuß- und Radverkehr dringend notwendig ist. „Hinsichtlich der bevorstehenden Aktion Autofasten, welche am Aschermittwoch gestartet wird, möchten wir die Bürger*innen und Gäste der Stadt Erfurt motivieren, in dieser Zeit neben Bus und Bahn verstärkt das Fahrrad für den Freizeit- und Alltagsverkehr zu nutzen.“ so Falko Stolp vom VCD Elbe/Saale.
Die Route konzentriert sich auf das erweiterte Stadtzentrum, um möglichst viele Menschen zu erreichen und endet nach etwa 10 km auf dem Fischmarkt mit dem üblichen „Kreisverkehr“. Informationsmaterial zum Autofasten und dem Thema nachhaltige Mobilität wird für die Teilnehmer*innen bereitgestellt.

]]>
news-14517 Fri, 12 Jan 2024 16:28:00 +0100 PM: Zeitmaschine mit Brötchentaste /startseite/detail/pm-zeitmaschine-mit-broetchentaste Mit Verwunderung nimmt der VCD Erfurt den Vorstoß der CDU-Stadtratsfraktion hinsichtlich einer Reaktivierung der „Brötchentaste“ zu Kenntnis. Viele Bürger*innen, Parteien, Verbände und die Stadtverwaltung sind dabei eine sozialverträgliche Mobilitätswende in Erfurt umzusetzen, was bei den verschiedenen Interessenlagen schon schwer genug ist. Da sind solche Vorschläge wie die Brötchentaste durch die CDU kontraproduktiv. Dass Citymanangment, IHK usw. das positiv sehen, liegt am der entsprechenden Interessenlage. „Politik ist aber für alle da. Man wünscht ja gern ab und zu mal die alten Zeiten zurück, aber das ist sehr hinderlich, um   Erfurt zukunftsfähig und nachhaltiger zu machen“ so Falko Stolp vom VCD Elbe-Saale/Erfurt.

Der VCD Erfurt möchte diesen CDU-Vorstoß zum Anlass nehmen, um auf wichtige Faktoren für eine sozialverträgliche Mobilitätswende hinzuweisen:

  • gerechte Verteilung des Verkehrsraumes mit eine Verbesserung der Infrastruktur für den Fuß- und Radverkehr,
  • mehr Fußgängerfreundlichkeit auch außerhalb des Stadtzentrums mit barrierefreien Zugängen zu diesem 
  • weitere Verbesserung des ÖPNV, vor allem in die Vororte
  • sichere Wege zum Kindergarten und zur Schule
  • kostenloses Schüler*innenticket
  • Reduzierung des motorisierenden Individualverkehr (mehr Menschen- statt Autoraum)

Erfurt stellt sich das Ziel klimaneutral zu werden. Um das zu erreichen muss u.a. der Autoverkehr in den kommenden 8 Jahren halbiert werden.

Der VCD Erfurt ist für eine Zusammenarbeit jederzeit bereit und hofft auf eine Ablehnung dieses Antrages im Stadtrat.

„Solche ökologische und ästhetischen Rückschläge wie den Bau des Parkhauses am Hirschgarten kann sich die Stadt Erfurt nicht mehr leisten.“ so Stolp abschließend. 

]]>
news-14338 Wed, 29 Nov 2023 16:43:03 +0100 PM: Sicher zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Geht das in Erfurt? /startseite/detail/pm-sicher-zu-fuss-oder-mit-dem-fahrrad-zur-schule-geht-das-in-erfurt news-14254 Wed, 08 Nov 2023 16:45:23 +0100 Der MDR zu Besuch bei der BDV in Wittenberg https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-770108.html news-14252 Wed, 08 Nov 2023 15:01:34 +0100 Aktiventreffen 2023 in Wittenberg /startseite/detail/aktiventreffen-2023-in-wittenberg Zum Auftakt stellte Holger Zubke, Fachdienstleiter für Ordnung und Straßenverkehr, in einem Fachbeitrag den öffentlicher Bus-Nahverkehr im Landkreis Wittenberg vor. Inhaltlich ging es insbesondere um die Einführung und den Ausbau des Plus-Bus-Systems, die Verknüpfung des klassischen ÖPNVs mit On-Demand-Angeboten sowie die Vorstellung von Tarifangebote für Schüler*innen.

Während des Vortrages sowie im Anschluss hatten alle Teilnehmer*innen viele Fragen, die Holger Zubke ausführlich beantwortete. Wir möchten uns bei Herrn Zubke nochmals ganz herzlich für seine Zeit und den sehr inspirierenden Vortrag bedanken!

Im Anschluss stellte der Vorstand des VCD Elbe-Saale in einem Kurzbericht seine aktuellen Aktivitäten vor. Die Bundesdelegierten berichteten von der am gleichen Tag zu Ende gegangenen Bundesdelegiertenversammlung des VCD. Zudem wurde gemeinsam das Thema Mitgliederwerbung und wie insbesondere mehr junge Menschen zu einer Mitgliedschaft bewegt werden können, diskutiert.

]]>
news-14230 Wed, 01 Nov 2023 14:12:23 +0100 Stellungnahme zum Thüringer Nahverkehrsplan 2023 -2027 /startseite/detail/die-ortsgruppe-gera-hat-ihre-stellungnahme-zum-thueringer-nahverkehrsplan-2023-2027-abgegeben news-14178 Thu, 12 Oct 2023 10:37:09 +0200 VCD Elbe-Saale zum D-Ticket in Sachsen /startseite/detail/vcd-elbe-saale-zum-d-ticket-in-sachsen news-14174 Wed, 11 Oct 2023 15:10:45 +0200 Clemens Kahrs im großen Interview der Sächsischen Zeitung /startseite/detail/clemens-kahrs-im-grossen-interview-zum-themen-nachhaltige-mobilitaet-in-der-saechsischen-zeitung news-14173 Wed, 11 Oct 2023 14:16:57 +0200 Deutschlandticket: Unsere Forderungen an die Politik /startseite/detail/forderungen-an-die-politik-zum-deutschlandticket Am Vorabend der Verkehrsministerkonferenz, welche vom 11.10.2023 bis 12.10.2023 in Köln stattfindet, hat unser Dresdner Mitglied Clemens Kahrs dem Magazin “MDR Sachsenspiegel” ein Interview gegeben und darin auch einige Forderungen zum Verbleib des Deutschlandtickets an die Politik gestellt. Nachfolgend kann das Interview nachgelesen werden, da die meisten Punkte des Interviews dem Schnitt zum Opfer gefallen sind:

Wie schätzen Sie das Deutschlandticket in Sachsen ein?

Wenn Sie auf die Verkaufszahlen schauen: das Deutschlandticket wird zu einem Erfolg auch in Sachsen. Erstmalig ist für alle möglich, ganz unkompliziert über die doch recht kleinteiligen Grenzen der Verkehrsverbünde hinweg zu pendeln – von Freiberg oder Bautzen nach Dresden; von Riesa nach Leipzig. Das war früher immer ein tariflicher Kraftakt. Die Verbindungen selbst sind eigentlich super!

Wie bewerten Sie die Position der Staatsregierung in dieser Sache?

Wir begrüßen, dass auch die Staatsregierung hinter dem Deutschlandticket steht. Das zeigt sich daran, dass Verkehrsminister Dulig den Auftrag zurückgezogen hat, einen Sachsentarif zu konzipieren. Weiterhin geht von Sachsen eine bundesweite Initiative aus, dass Studierende ihr Semesterticket auch bundesweit nutzen können. Damit wären sie die zweite Gruppe in Sachsen, die von günstigeren Deutschlandtickets profitieren. Pendler bekommen ein rabattiertes Deutschlandticket jetzt schon ganz oder teilweise von ihrem Arbeitgeber bezahlt - und das steuerfrei!

Welche Aufgaben geben Sie Minister Dulig mit auf den Weg?

Das sind im Wesentlichen vier Punkte:

  1. Das Deutschlandticket muss über längere Zeit preisstabil bleiben. Dafür haben Bund und Länder die Finanzierung zu sichern.
  2. Für Menschen mit wenig Einkommen braucht es als aller erstes eine Initiative in Sachsen, die es den Kommunen ermöglicht,  ihnen das Deutschlandticket für 29 € zu finanzieren. Hier ist die Sozialministerin Köpping gefordert!
  3. Auch für Familien mit Kindern ist das Deutschlandticket tatsächlich zu teuer! Das Bildungsticket für Schüler sowie das Azubiticket, in die der Freistaat sehr viele Millionen reinsteckt, muss in ein Deutschlandticket für junge Menschen für 29 € überführt werden. Das Geld dafür ist da und andere Länder machen es vor! Bayern und Schleswig-Holstein zum Beispiel!
  4. Die für den Nahverkehr zuständigen Zweckverbände brauchen kurzfristig mehr Geld von Bund und Land, um bei den Eisenbahnen jetzt mehr Kapazitäten zu bestellen! Auf den Hauptstrecken sind die Züge zu kurz! Im Leipziger Raum, in Ostsachsen und anderswo sind die Züge jetzt schon sehr voll. Das geht so nicht weiter, wenn alle die den ÖV jetzt nutzen wollen auch untergebracht werden müssen.

Was ist mit dem platten Land?

Natürlich muss es Lösungen geben, dass alle Menschen auch in der Region einen Bus vor der Haustür haben. Das es geht, zeigen Beispiele aus dem Vogtland oder dem Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Dort kommt der Bus flächendeckend jede Stunde. Und wo ganz wenig Menschen wohnen bei Bedarf auch per Knopfdruck! Um das überall zu haben brauchen die anderen Landkreise ein Konzept und etwas finanzielle Unterstützung.
 

]]>
news-14100 Wed, 20 Sep 2023 15:53:07 +0200 Bühne für die Verkehrswende in Gera https://www.otz.de/regionen/gera/buehne-fuer-nichtmotorisierte-mobilitaet-in-gera-id239584457.html news-14098 Wed, 20 Sep 2023 14:07:10 +0200 Der VCD Elbe-Saale rügt die Symbolpolitik der Thüringer Regierung https://www.thueringer-allgemeine.de/regionen/apolda/bad-sulza-vcd-ruegt-thueringer-ministerium-fuer-symbolpolitik-nicht-nur-bei-der-pfefferminzbahn-id239617847.html news-14048 Sat, 16 Sep 2023 16:25:00 +0200 VCD sucht neue*n Büroleiter*in ab 1.11.2023 /startseite/detail/neue-bueroleiterin-gesucht Du kannst Dich mit der ökologischen und sozialen Verkehrswende identifizieren?
Du willst Dich in einer NGO für intelligente und sozial gerechte Mobilität einsetzen und die Verkehrswende vorantreiben?

Wir freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung an martin.schmidt@vcd-elbe-saale.de. Bitte sende Anschreiben, Motivationsschreiben und Lebenslauf als PDF-Datei bis 16. Oktober 2023.

]]>
news-14072 Sat, 16 Sep 2023 12:00:00 +0200 12qmKULTUR zum Auftakt der Europäischen Mobilitätswoche https://www.strasse-zurueckerobern.de/zwoelf-qm-kultur/ankuendigung-12qmkultur_in_klotzsche_am_16-09-2023/ news-14071 Fri, 15 Sep 2023 19:00:00 +0200 Pressemitteilung zum Parking Day 2023 /startseite/detail/pressemitteilung-zum-parking-day-2023 news-14049 Wed, 13 Sep 2023 17:21:04 +0200 Parking Day am 15.09.2023 in Chemnitz /startseite/detail/parking-day-am-15092023-in-chemnitz An alle Freund*innen der Mobilitätswende,

am 15. September 2023 verwandelt die Ortsgruppe Chemnitz wieder Parkflächen in Lebensraum.

Wann und Wo: ab 15 Uhr im Bereich Getreidemarkt

Die Ortsgruppe möchte fröhlich und entspannt zeigen, dass es einfach mehr Spaß macht, sich zu begegnen, auszutauschen oder einfach nur zu staunen, anstatt Flächen mit Autos zu blockieren.

Sie präsentiert, was auf 12 qm - eine Fläche in etwa so so groß wie ein Kinderzimmer - möglich ist. Bringt mit, was euch gefällt: Teppiche, Tische und Tassen. Kuchen ist schon geplant. Spiele, Musik .... alles ist willkommen!

Die Ortsgruppe freut sich auf alle Besucher*innen und Teilnehmer*innen.

 

]]>
news-14012 Wed, 06 Sep 2023 16:33:52 +0200 Was ist zur Mobi-Woche 2023 bei uns so los? /startseite/detail/der-vcd-elbe-saale-ist-waehrend-der-mobi-woche-2023-in-vielen-ecken-von-sachsen-sachsen-anhalt-und-thueringen-aktiv-und-sichtbar In unserem Artikel wollen wir euch einen Überblick über regionale und überregionale Termine und Veranstaltungen im Rahmen der Mobiwoche 2023 geben. Da ist doch sicher auch was für den einen oder die andere von euch dabei.

Überregional

15.09.2023            Globaler Klimastreik

15.09.2023            Parking Day

15. - 17.09.2023   Tag der Schiene

15. - 24.09.2023    VCD Verkehrswende-Aktionswoche

16.09.2023             World Clean up Day

18. - 29.09.2023    Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten

22.09.2023             Autofreier Tag in Europa

22.-24.09.2023       Kidical Mass-Aktionswochenende

Dresden

03.09. - 23.09.2023    Stadtradeln

Fr, 15.09.2023             Parking Day

Mi, 20.09.2023            Umgestaltung der St. Petersburger Straße

Fr, 22.09.2023             Radnacht

Mo, 25.09.2023           Informationstag "Elektromobilität" für Dresdner Unternehmen

Das vollständige Programm für Dresden könnt ihr hier einsehen.

Chemnitz

01.09. - 21.09.2023     Stadtradeln

Di, 05.09.2023              Cargobike Roadshow

Fr, 15.09.2023               Parking Day auf dem Kaßberg

16.09. - 31.10.2023      Zu Fuß und mit Öffis zur Schule & Kita

So, 24.09.2023              Kidical Mass

Das vollständige Programm für Chemnitz könnt ihr hier einsehen.

Leipzig

Sa, 02.09.2023            Lastenradtag auf dem Marktplatz

Di, 05.09.2023             Bürgergespräch: „Kleine feine Merse“

Sa, 09.09.2023            Radfahrtraining für Frauen mit Lila Lenker

Fr, 15.09.2023              Parking Day mit vielen Aktionen (z.B. Kinder erobern die Straße)

So, 17.09.2023            Autofreier Sonntag auf der Windmühlen- und Grünewaldstraße

Das vollständige Programm für Leipzig könnt ihr hier einsehen.

Erfurt

So, 17.09.2023            Autofreier Sonntag mit vielen Aktionen wie z.B. Rollparade

Mi, 20.09.2023            Freie Fahrt für Kinder im ÖPNV und Kinderflohmarkt

Do, 21.09.2023            Podiumsdiskussion: Nachhaltig in die Stadt pendeln!

Fr, 22.09.2023              Zu Fuß zur Schule und zur Kita

Sa, 23.09.2023             Kidical Mass

Das vollständige Programm für Erfurt könnt ihr hier einsehen.

Gera

Fr, 15.09.2023             Kultur statt Straße, 14 – 18 Uhr, Schloßstraße

Mi, 20.09.2023            Aktionstag Lusan, 10 – 16 Uhr, Werner-Petzold-Straße 10

Weitere Infos zu den Aktionen in Gera findet ihr hier.

]]>
news-13878 Wed, 09 Aug 2023 16:37:21 +0200 PM: Schluss mit der Kleinstaaterei im ÖPNV Thüringen /startseite/detail/pm-schluss-mit-der-kleinstaaterei-im-oepnv-thueringen